ChatGPT im Recruiting

Die fortschreitende Entwicklung von künstlicher Intelligenz hat das Recruiting transformiert und ChatGPT spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle. Als leistungsstarkes KI-Modell kann ChatGPT eine Vielzahl von Aufgaben im Recruiting übernehmen. Von der Formulierung von Texten und Antworten über die Beantwortung häufig gestellter Fragen bis hin zur Kandidatensuche kann ChatGPT Personalverantwortlichen eine wertvolle Unterstützung bieten. Dieser Artikel erkundet die verschiedenen Aufgaben, die ChatGPT erfolgreich im Recruiting erledigen kann und wie der Auswahlprozess dadurch optimiert werden kann.

Bereits ein Teil dieses Artikels wurde dank KI ohne nennenswerten Aufwand fertiggestellt– in weniger als 10 Sekunden schrieb ChatGPT diese Einleitung, bei der nicht ersichtlich ist, dass sie von einer KI verfasst wurde.  

Was ist ChatGPT?

ChatGPT erlebt derzeit eine enorme Aufmerksamkeit und gewinnt an Bekanntheit – doch was versteht man darunter eigentlich genau? ChatGPT ist ein Chatbot der Stiftung OpenAI, die künstliche Intelligenz einsetzt, um Textfragen und -anfragen zu beantworten. Dabei wird Wissen aus einer großen Datenmenge unterschiedlicher Quellen bezogen, sodass ChatGPT fähig ist, Texte zu verstehen und dadurch mit dem Nutzer zu kommunizieren. 

Potentielle Anwendungsgebiete von ChatGPT im Recruiting

Durch die steigende Popularität von ChatGPT wird die Diskussion immer lauter, bei welchen Aspekten der Chatbot einen Mehrwert bieten könnte und vor allem auch, inwiefern Berufe durch ihn vereinfacht werden könnten. Da es insbesondere aufgrund des Fachkräftemangels im Bereich des Recruitings enorm wichtig ist, den Kandidaten schnelle Bewerbungsprozesse zu ermöglichen, ergibt sich für Recruiter die Frage, welche Arbeitsschritte effizienter gestaltet werden können und dementsprechend auch, inwiefern ChatGPT dabei möglicherweise unterstützen kann. Einige Beispiele dafür wären: 

  • Verfassen von Stellenanzeigen und -beschreibungen, insbesondere für verschiedene Zielgruppen (z.B. verschiedene Branchen, Altersgruppen, Berufslevel etc.) 
  • Entwickeln von ansprechenden Texten für die Karriereseite, um möglichst viele Bewerber von dem Unternehmen und den Vakanzen zu begeistern 
  • Formulieren von Jobtiteln und verschiedener Alternativen zur Jobbezeichnung 
  • Gestaltung von Interview-Leitfäden 
  • Generierung von LinkedIn-Posts oder Liefern von Ideen für diese sowie Verfassen von ganzen Blogbeiträgen  
  • Formulierung von Texten für die Direktansprache und von E-Mails (z.B. Absagemails, Zwischenbescheide, Einladungen zu Gesprächen) 
  • Vorschlagen von Schlüsselbegriffen und booleschen Operatoren für das Active Sourcing 

Es ergeben sich demnach einige Möglichkeiten, bei denen ChatGPT die Arbeit von Recruitern vereinfachen kann. So können Prozesse effizienter gestaltet werden, sodass eine enorme Zeitersparnis und Unterstützung durch den Chatbot ermöglicht wird. Insbesondere im Recruiting kann das von entscheidendem Vorteil sein, da Bewerbern eine schnellere Rückmeldung gegeben werden kann und das Risiko, dass sie in anderen Bewerbungsprozessen bereits weiter fortschreiten, während die Bewerbungen im eigenen Unternehmen noch bearbeitet werden, sinkt. Damit werden den Recruitern vergleichsweise unliebsame Aufgaben abgenommen und ihnen bleiben mehr Freiräume für kreative und zwischenmenschliche Aufgaben. Außerdem kann ChatGPT dazu dienen, sich für bestimmte Aspekte inspirieren zu lassen und Inhalte zu verbessern, indem man schnell Ideen und Anregungen gewinnen kann. 

Im Ergebnis ist es aber keineswegs denkbar, dass ChatGPT die Arbeit der Recruiter und des menschlichen Aspekts dieser Arbeit ersetzen könnte. Insbesondere der persönliche Kontakt mit den Bewerbern wird aus unserer Sicht auch in Zukunft nach wie vor zwingend erforderlich sein. ChatGPT kann zwar Effizienz-Potenziale im Hintergrund schaffen, aber die Kernkompetenz eines Recruiters nicht bieten.

Sie wollen mehr über das Thema Recruiting und künstliche Intelligenz erfahren? Dann kontaktieren Sie uns unter: info@i-profile.de

Neuesten Blog Beiträge

Die Bedeutung der Nachfolgeplanung für Familienunternehmen: Ein Leitfaden

Die Nachfolgeplanung in Familienunternehmen ist eine komplexe Angelegenheit, die weit über rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Aspekte hinausgeht. Es geht um die Übertragung von Werten, Traditionen und Verantwortlichkeiten von einer Generation zur nächsten. In diesem Blog-Beitrag werden wir die Bedeutung einer ganzheitlichen Nachfolgestrategie beleuchten und warum sie für den langfristigen Erfolg des Unternehmens unerlässlich ist.

Its a rich mans world

Die Ära des günstigen Geldes ist vorbei. Mit den steigenden Zinsen müssen Unternehmen ihre Investitionen sorgfältiger abwägen und Banken überzeugender darlegen, wie sie den Kapitalbedarf decken werden. Besonders bei Unternehmenskäufen spielt dies eine entscheidende Rolle.

i-unit group Newsletter - immer gut informiert sein!

Ich möchte den i-unit group Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.