Erst Corona und dann Disruption meistern?! – Wir helfen!

kompass i-unit group

Die Auswirkungen von Corona treffen uns alle hart. Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbot, Kurzarbeit, Schließung der Geschäfte, Einbruch der Absatzmärkte, Produktionsstillstände, Abbrüche in den Lieferketten sind nur einige Stichworte, die zeigen, dass wir es aktuell mit einer besonderen und für viele Unternehmen existenziellen Situation zu tun haben. Das bedeutet für Unternehmen, dass sie schnell agieren und reagieren müssen. Die kurzfristige Deckung des Liquiditätsbedarfs ist höchste Priorität.

Somit ist aber auch die Gefahr gegeben, dass Unternehmen die strategischen, strukturellen wie auch mittelfristigen operativen Herausforderungen aus den Augen verlieren. Unternehmen im Automotive-Bereich stehen zudem vor einer weiteren gravierenden Problematik: stetig steigender Kostendruck bei reduzierendem Marktvolumen durch beispielsweise alternative Antriebskonzepte. Exemplarisch kann auch die Druckereibranche genannt werden: Neben einem Konzentrationsprozess erfährt diese Branche einen extremen Kostendruck sowie ein stark verändertes Verhalten der Endkonsumenten (Digitalisierung, Umweltbewusstsein hin zu Null-Papier-Konzepten etc.). Man muss sich somit auch neu aufstellen.

Eine Krise ist aber auch immer als Chance zu sehen, um sich zukunftsgerichtet und ertragsstark auszurichten.

Ein Vorgehen in drei Phasen kann Ihnen helfen, strukturiert durch diese unsicheren Zeiten zu kommen und Ihr Unternehmen für die Zukunft erfolgreich aufzustellen:

  1. Sicherstellung der kurzfristigen Liquidität: dieser Schritt sorgt dafür, dass das Unternehmen in der „Corona-Zeit“ zahlungsfähig bleibt. Das heißt, es müssen Maßnahmen wie die Beantragung von Kurzarbeitergeld oder weiterer Zuschüsse oder Kredite umgesetzt werden. Kompakte weiterführende Informationen sowie Unterstützungsangebote seitens der i-unit group finden Sie auf coronahilfe.i-unit-group.de
  2. Ertragssteigerung durch eine Konsolidierung auf die Kerngeschäftsaktivitäten: Ziel des Schrittes ist es, sich seine Kernkompetenzen zu verdeutlichen, sich auf diese zu fokussieren und durch unternehmensweite Verbesserungen die Kosten zu reduzieren.
  3. Strategische Ausrichtung des Geschäfts: zum Beispiel aufbauend auf den Kernkompetenzen werden neue Märkte oder Geschäftsfelder erschlossen.

Eine hohe Finanzierungskompetenz mit dem strategischen Blick in die Zukunft sowie profunde Kompetenz durch zahlreiche, erfolgreich abgeschlossene Restrukturierungsprojekte belegen, dass die i-unit group auch für Sie der richtige Partner für diese historischen Herausforderungen ist. Unser höchstes Ziel ist es, eine praktikable Lösung erfolgreich umzusetzen und so Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig sicherzustellen. 

Neuesten Blog Beiträge

ChatGPT im Recruiting

Die Entwicklung von künstlicher Intelligenz hat das Recruiting transformiert und ChatGPT spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle.

Vier Augen sehen mehr als zwei

In diesem Blogbeitrag setzen wir die Diskussion über die bedeutende Rolle der Due Diligence in M&A-Transaktionen fort. Wie bereits erwähnt, handelt es sich dabei um einen ressourcenintensiven und höchst relevanten Abschnitt. Zeitdruck kann zu Fehlern führen. Ein M&A-Berater als zusätzliche Kontrollinstanz unterstützt nicht nur im Projektmanagement und der Steuerung der Due Diligence, sondern auch in Bezug auf Datenqualität und externe Sichtweise, was einen Mehrwert für Gesellschafter schafft.

i-unit group Newsletter - immer gut informiert sein!

Ich möchte den i-unit group Newsletter erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.